Bananenkuchen (mit Osterhasemotiv)

Bananenkuchen (mit Osterhasemotiv)
Google+
http://www.imhonigtopf.de/bananenkuchen-mit-osterhasemotiv/
Pinterest

Ostern naht und da macht man sich Gedanken, was man so schönes backen könnte. Da dachte ich an meinen Bruder, der Bananenkuchen über alles liebt. Deshalb habe ich mir diesen Kuchen in Kastenform ausgedacht mit einer kleinen Überraschung im Innern – einen Osterhasen aus Schokolade. Dafür habe ich zuerst diesen Schokobiskuit vom Blech gebacken und daraus mit einer Form die Osterhasen ausgestochen. Das war etwas Feinarbeit, denn besonders die Ohren waren schwer aus dem Teig herauszulösen, nicht kaputtzumachen und dann mit dem rohen Bananenteig zu bedecken ohne, dass etwas einknickt.

Keine Sorge, der Kuchen ist nicht trocken, trotz des bereits gebackenen Motivteils. Von dem rohen Bananenteig wird so viel Feuchtigkeit abgegeben, dass der Kuchen bedenkenlos quasi 2x gebacken werden kann.

Für den Bananenkuchen mit einem Motiv solltet ihr den Teig bzw. das Rezept in doppelter Menge vorbereiten. Ihr könnt den Kuchen natürlich auch ohne Motiv, dann die einfache Menge zubereiten, und in anderen Formen backen. Zum Beispiel als Tortenböden.

Das Rezept habe ich von „Gretchen´s Bakery“. Gretchen ist eine ausgebildete Konditorin und zeigt auf ihrem Youtube-Kanal und ihrer Website wirklich tolle Rezepte. Ihr Konzept basiert auf dem „building on recipes“-Prinzip. Das heißt sie nutzt häufig Basic-Rezepte, variiert und verbindet diese miteinander zu immer neuen Rezeptideen. Sie verändert ihre Rezepte auch, indem sie vegane Varianten vorstellt. Leider hat sie genau dieses Rezept ihrer Bananenkuchens in Folge einer Neu- und Umstrukturierung ihrer Internet-Präsenz nicht mehr in der Form online gestellt, sondern andere Bananenkuchenrezepte hochgeladen. Umso besser, dass ich es mir vorher aufgeschrieben habe :-).

Ich kann sie nur empfehlen. Schaut Euch ihren Kanal und die Website an. Die Rezepte sind großartig! Bisher wurde ich nicht enttäuscht ;-).

Hier nun die einfache Rezeptmenge für den Bananenkuchen:

 

Bananenkuchen (mit Osterhasemotiv)

Vorbereitungszeit 15 minutes
Zubereitungszeit 40 minutes
Arbeitszeit insg. 55 minutes
Menge 1 Kastenkuchen, 25 cm

Zutaten

  • 168 g Butter zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier Größe L, zimmerwarm
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Vanillezucker
  • 4 reife Bananen
  • 270 g Mehl
  • 5 g Natron
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Joghurt oder Saure Sahne
  • 1 fertiger Schokobiskuit für das Motiv
  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • gepuffter Quinoa, Kakaonibs, getrocknete Banananchips etc. Deko

Zubereitung

  1. Die Form mit Backpapier auskleiden. Bei mir sieht es etwas abenteuerlich aus wegen den Pappstückchen. Da der Kuchen durch das Innenmotiv auch noch in die Höhe geht musste, ich die Form nach oben verlängern. Deswegen achtet darauf, dass ihr dann eine hohe Form habt, solltet ihr ein Motiv einbauen.


    Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Butter und den Zucker miteinander verrühren.

  3. Nun die Eier und die Vanille dazugeben und zu einer weiß-fluffigen Masse vermengen.

  4. Jetzt zuerst die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Natron) vermischen und sieben. Als zweites die Bananen mit einer Gabel zu einem Püree zerdrücken und mit Joghurt/Saurer Sahne vermengen. 

  5. Nun die trockenen und feuchten Zutaten abwechselnd zur Ei-Butter-Zuckermasse geben, mit der Bananenmasse endend. Die Hälfte des Mehls dazugeben.

  6. Dann die Hälfte des Bananenpürees, wieder Mehl und zum Schluss Bananenmasse untermengen.

  7. Aus dem Schokobiskuit ganz viele Hasenmotive ausstechen.

  8. Den Boden der Kastenform mit etwas rohem Teig bestreichen und die ausgestochenen Osterhasenmotive senkrecht dicht aneinandergereiht in die Form stellen.

  9. Den restlichen rohen Bananenteig vorsichtig auf und um die Motive verteilen und bedecken.

  10. 25-40 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe ergibt, dass keine feuchten Krümel mehr daran hängen bleiben. Kuchen auskühlen lassen.

  11. Kuvertüre hacken, schmelzen, temperieren und über den Kuchen verteilen. Dekorieren!

Notizen

  • Die Bananen sind richtig reif, wenn sie schon braun-schwarze Stellen haben. Dann haben sie ihre volle Fruchtsüße erreicht und sind ideal zum Backen.
  • Für den Kuchen mit Motiv die doppelte Menge Teig herstellen bzw. das Rezept mal zwei nehmen.
  • Wollt Ihr kein Motiv in Eurem Kuchen den Teig bzw. das Rezept nur 1x zubereiten. Dann die Schritte 7 bis 10 ignorieren und die Masse direkt in die Form geben und backen.
  • Probiert verschiedene Varianten aus! Wie wär´s mit gerösteten Walnüssen oder anderen Nüssen?! Und wie steht´s mit Trockenfrüchten? Cranberries zum Beispiel. Dazu diese etwa eine halbe Stunde in Flüssigkeit (Wasser, Alkohol etc.) einlegen, damit sie beim Backen nicht zu trocken werden.
Google+
http://www.imhonigtopf.de/bananenkuchen-mit-osterhasemotiv/
Pinterest


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Google+
http://www.imhonigtopf.de/bananenkuchen-mit-osterhasemotiv
Pinterest